Systemrelevanz Auferstehungsglaube

Die Erde stöhnt unter unserer Last. Stichwort Klima: Wir müssen unsere Lebensweise ändern, die Freisetzung von Treibhausgasen reduzieren, sonst kollabiert der Planet. Es fehlt nicht an Erkenntnissen, es fehlt an Kraft, an Mut sie umzusetzen.

Bild: Bernhard Heindl SJ

Ich frage mich: Glaubst du wirklich an Auferstehung? Glaube ich, dass Gott eine Welt für mich bereit hält, die ich ersehne, die mich erfüllt, die keine Fragen mehr aufwirft, sondern mir Frieden und Geborgenheit schenkt?

Glaube ich das? Wenn ja, warum werde ich dann hier die Angst nicht los, zu kurz zu kommen? Warum holt diese Angst, die uns auseinander treibt und unsolidarisch macht, auch mich so leicht ein? Warum will auch ich hier und jetzt rausholen, was rauszuholen ist, selbst auf Kosten folgender Generationen?

Mutig an einen offenen Himmel glauben, hat die Kraft das System: “Nach mir die Sintflut!” zu verändern. Mutig gemeinsam an einen offenen Himmel glauben, kann systemrelevant sein.

Jesuit, Priester an der Jesuitenkirche in Innsbruck, Geistlicher Begleiter, Exerzitienleiter