Meine Freundin, eine Grundschulpädagogin erklärt mir: Malbücher fördern 1. die Konzentrationsfähigkeit. Denn ausgemalt werden, sollen nur die Flächen innerhalb der vorgegebenen Linien. Malbücher stärken 2. die Formsicherheit: So sieht ein Haus aus, so ein Hund, ein Auto. Und 3. sie rufen Kreativität wach, denn in der Farbgebung sind die Kleinen frei. Da darf ruhig ein blaues Pferd oder eine gelbe Kuh herauskommen.

Malbuch Bibel: Konturen, wie Menschen vor uns Gott sahen. So und so ist Gott. Vorgaben, die ich mit meinen eigenen Erfahrungen koloriere, lebendig werden lasse. Malbuch Bibel, stimmt das? Das 1. Gebot der 10 lautet immerhin: Du sollst dir kein Bild von Gott machen!

Bild:Erika Fletcher, unsplash

Ja, kein in Stein gemeißeltes, starres Standbild. Kein Bild, das Gott auf eine Erscheinungsweise festlegt. Die Bibel verhindert die unzulässige Festlegung Gottes auf ein Bild über viele Bilder: Gott ist wie ein … König, Hirte, Krieger, Fels, Burg, Retter, Rächer, Richter, Arzt, … eine sorgende Mutter, ein barmherziger Vater, eine Henne, die ihre Küken unter ihren Flügeln birgt …

Wer das Malbuch Bibel zu früh bei Seite legt, der läuft Gefahr, das 1. Gebot zu brechen. Denn ohne Inspirationsvorlage verfestigt sich gerne … ein Bild, nämlich mein Bild von Gott! Formsicherheit Gottesbilder: Gott sieht nicht nur so aus, wie ich ihn mir ausmale! Zugegeben, die Bibel liest man nicht einfach so, es braucht Konzentration, aber sie lässt genügend Kreativitätsspielraum, das Gelesene mit meinen Farben zu kolorieren.

https://www.amazon.de/Kleines-Gebetskino-50-spirituelle-Impulse/dp/3961570949
https://www.weltbild.de/artikel/buch/kleines-gebetskino_25656302-1

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store