Gott? — Mehr Leidenschaft, bitte:)

Gott ist ein “Container-Wort” geworden. Es fasst viel, alle geben rein, was sie glauben, meinen, hoffen, wünschen. Aber das Wort Gott schafft es nicht mehr, eine Verbindlichkeit herzustellen. Gott ist je unverbindlicher, desto besser geworden.

Bild: SJ-Bild, Leopold Stübner SJ, Detail

Gott im Weichzeichner, das Gottesbild darf keine zu scharfen Konturen haben. Niemand soll sich dran stoßen müssen. Gott ist geräumig, in ihm hat viel Platz, er umfasst doch letztlich alles.

Auch Leidenschaft? Als ich in der Berufungspastoral arbeitete, suchten wir einen “Claim”. Mit welchem Anspruch treten wir auf, präsentieren wir uns in der Öffentlichkeit? Der junge Jesuit, mit dem ich zusammenarbeitete, wollte unbedingt das Wort Leidenschaft drin haben. Ich zog die Mundwinkel nach unten.

Er hat mich überzeugt: “Wir sind Ordensleute — aus Leidenschaft für Gott und die Menschen.” Immer wieder sitze ich schmunzelnd da und sage mir: Etwas mehr Leidenschaft bitte, Pater Heindl:) Schließlich geht es um Gott!

Jesuit, Priester, Geistlicher Begleiter, Exerzitienleiter

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store