Auf die Welt geschaut: Mir scheint, es fehlt an Geist! Zu viel Säbelrasseln, zu viel Machtgebahren, zu viel “Ich-Wir-Zuerst”. Der “gesunde Menschenverstand” wird ausgerechnet von denen bemüht, deren Beweggründe und Verhalten äußerst zweifelhaft sind.

Es fehlt an Geist und an Menschen, die den Himmel bestürmen, Heiligen Geist auf die Erde zu senden! Unsere Bittgebete klingen müde. Was kann man denn Gott noch bitten? Was vermag er noch, was trauen wir ihm noch zu? Fortschrittsglaube scheint besser ohne Gott auszukommen.

Bild: Osterfeuer 03.16, Sarahhoa, flickr

Gott ist freigebig. Aber wenn es um den Heiligen Geist geht, möchte er gebeten werden. Aus Respekt vor uns! Gott wünscht sich Kooperation, aber er erzwingt sie nicht, er will kein Marionettentheater!

Es gibt einen prokovativen Satz Jesu: Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten. (Lk 11,13) Meint Jesus, es verpufft viel Energie, viel göttlicher Kooperationsgeist, weil wir zu stolz zum Bitten sind?

Es fehlt an Geist, an Heiligem Geist in der Welt! Ich sehne mich nach einer Glaubensgemeinschaft, die bittend die eigene Kraft mit der unendlich größeren Kraft Gottes verbindet. Ich sehne mich nach einer Glaubensgemeinschaft, die inständig, unbeirrt, leidenschaftlich Gottes Kooperationsgeist abruft!

Jesuit, Priester, Geistlicher Begleiter, Exerzitienleiter

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store